Impressum

Kontakt

Gastarif-Vergleich.eu
Gatarif

NAVIGATION

 

Gatarif

NEWSLETTER

 

 

E-Mail:

Erdgas für Deutschland

Das Erdgas und die Erdgasversorgung Deutschlands kommen aus den Schlagzeilen nicht heraus. ErdgasUnvergessen der letzte Winter, als Russland den Erdgashahn kurzerhand zudrehte, weil man sich mit Weißrussland über Durchleitungsgebühren nicht einig wurde. Nicht wenige Deutsche hatten damals Angst, plötzlich in einer kalten Wohnung zu sitzen und der Politik wurde nicht minder plötzlich bewusst, wie hoch die deutsche Abhängigkeit vom russischen Erdgas und von der Verlässlichkeit des Vertragspartners ist.
Nur 15 Prozent des hierzulande verbrauchten Erdgases stammt aus heimischer Förderung. Von den importierten 85 Prozent wiederum stammen 35 Prozent aus Russland. Das russische Gas muss über bis zu 5000 Kilometer lange Pipelines bis nach Deutschland transportiert werden. Zwangsläufig werden dabei andere Länder durchquert, mit den oben erwähnten Unwägbarkeiten.

Preisbindung an den Erdölpreis

Die Weiterverbreitung des edlen Gases innerhalb Deutschlands erfolgt durch regionale Energieversorger zwar weitgehend problemlos, allerdings beklagen viele Verbraucher und Verbraucherschützer den hohen Preis des Gases, der durch die Koppelung des Gaspreises an den Erdölpreis entsteht. Zwar gibt es einen Weltmarkt für Erdgas, auf dem in gewissem Maße die Gesetze von Angebot und Nachfrage gelten, allerdings gibt es kein Gaskartell, wie die OPEC beim Öl, das dafür sorgt, dass der Preis durch künstliche Verknappung relativ stabil hoch gehalten wird. Wenn sich Gaslieferanten und Durchleiter nicht gerade in den Haaren liegen, ist eigentlich genug Gas auf dem Markt und der ans Erdöl gekoppelte Preis hilft nur den Gasunternehmen.
Da um die 50 Prozent der deutschen Haushalte mit Gas beheizt werden, ist die Beunruhigung innerhalb der deutschen Bevölkerung über diese Tatsachen nachvollziehbar. Jede Gaspreiserhöhung macht sich bei jedem zweiten Deutschen im Geldbeutel bemerkbar. Wegen der Versorgungssicherheit – abgesehen von den Unwägbarkeiten des Transports – braucht sich niemand sorgen zu machen: Die heute bekannten Weltvorräte an Erdgas reichen noch bis etwa 2070. Und die Erfahrung lehrt ja, dass auch weiterhin noch Vorkommen entdeckt werden oder bisher nicht lohnende durch neue Technik nutzbar gemacht werden.

Ökologische Aspekte der Verwendung von Erdgas

Ökologisch betrachtet ist Erdgas zwar wegen seiner höheren Reinheit sinnvoller zu Heizzwecken einsetzbar als Erdöl, weil es bei der Verbrennung weniger Ruß, Feinstaub und Schadstoffe freisetzt. Zur Klimaerwärmung aber trägt Erdgas genauso bei, wie jeder andere fossile Brennstoff, da bei der Verbrennung die Treibhausgase Methan und CO2 entstehen. Somit sind auch die Versuche der Automobilindustrie fragwürdig, die versucht, mit Erdgasautos dem Trend zum umweltfreundlicheren Fahrzeug gerecht zu werden. Das verbessert zwar die Feinstaubbilanz einer Fahrzeugflotte, nicht aber die klimarelevante CO2 Bilanz.

Gastarif vergleichen


[Startseite] [Gastarif vergleichen] [Strom vergleichen] [Steigende Gaspreise] [Erdgas für Deutschland] [Gas für die Haushalte] [Gasspartipps] [Impressum] [Kontakt]

©Copyright 2009-2011 Gastarif-Vergleich.eu

Gastarifvergleich